yellow_ball.jpg 1. Floridsdorfer Billardclub
Vereinsname Erster Floridsdorfer Billardclub
ZVR: 778629605
Adresse: Schwaigergasse 19/ L24 zwischen Stiege 2 und 3
A-1210 Wien
Kontakt: mail@1fbc.at
Telefon: Clubtelefon: +43/664 973 81 67
Öffnungszeiten: Montag - Freitag: ab 13Uhr    Samstag: nach Vereinbarung
Sonn & Feiertags: zusätzlich 9:00 - 12:00 
Anfahrtsweg:



Ja genau, die Adresse sagt zwischen Stiege 2 und 3, hier steht aber Zugang zu den Stiegen 1, 3 und 4; Ist wie beim Harry Potter der Bahnsteig 9 3/4 -Einfach durchgehen und dann gleich rechts!
 



yellow_ball.jpg Informationen zum Verein
  • Der 1.Floridsdorfer Billardclub wurde 1988 gegründet
  • Wir besitzen 4 Matchbillards und 4 Kleinbillards. Alle Tische sind beheizt und verfügen über eine digitale, fernbedienbare Anzeigetafel.
  • Wir veranstalten sowohl Club- und Verbandsturniere als auch Österreichische Staatsmeisterschaften. Alle Billardfreunde die "nur" zum Vergnügen spielen sind natürlich genauso herzlich willkommen wie sportlich Ambitonierte
  • Grundsätzlich muss man Mitglied eines offiziellen Billardklubs oder Gast eines Klubmitglieds sein um bei uns spielen zu können. Beitrittsinteressierte können jedoch jederzeit bei uns vorbeischauen, um unseren Klubbetrieb kennenzulernen.
  • Jeden Montag gibt es zwischen 17:30 Uhr und 19:30 Uhr sowohl für die Serien- als auch für die Dreibanddisziplin ein Clubtraining.
    Da Jugendarbeit bei uns einen großen Stellenwert hat, ist das Jugendtraining am Montag natürlich kostenlos.
  • Rauchverbot! (Brandmeldeanlage) Wir haben aber einen Raucherraum geschaffen.






Kosten
  • Einschreibgebühr; 10,- €
  • Der Mitgliedsbeitrag beträgt 10,- € / Monat.
  • 1 Stunde Matchbillard: 6,- €
  • 1 Stunde Kleinbillard: 4,- €
  • Trainingspauschale: 5,- €
Um ehrlich zu sein, im Vergleich zur Pitkagasse sind unsere Kosten für Miete und Betriebskosten beträchtlich gestiegen, Strom und Heizung können wir noch nicht abschätzen und die Kosten für Übersiedlung und Adaption waren enorm! Finanziell ist es also ziemlich eng. Somit war es unumgänglich die Mitgliedbeiträge, das Billardgeld und die Getränkepreise zu erhöhen. Darüber hinaus werden "Bausteine" zur weitergehenden Finanzierung angeboten.
Es ist aber auch wichtig, dass ganz, ganz eifrig gespielt wird! Zum Saufen wollen wir zwar nicht animieren, aber der Getränkekonsum hilft uns auch weiter...
Last but not least: Spenden und Sponsoren würden wir auch nicht zurückweisen!